Goldene Regeln

Good Delivery Barren

Good Delivery Barren wiegen in der Regel 400 Feinunzen, kleinere Barren werden im Verhältnis zum Fixingpreis der Standardbarren mit einem Aufschlag verkauft. Je kleiner der Barren, desto höher der Aufschlag, deshalb lohnt es sich, nach Möglichkeit größere Barren zu kaufen.
Der Rückkaufpreis – zu welchem der Kunde seinen Goldbarren zu einem späteren Zeitpunkt verkaufen kann – liegt im Optimalfall in der Nähe des London Fixing, unabhängig von der Barrengröße.
Beim Kauf von Anlagebarren sollten Sie bedenken, in welchen Barrengrößen Sie Ihren Goldbestand später verkaufen möchten. Beim Verkauf spielt die Reputation des Herstellers eine wichtige Rolle. Barren die von Mitgliedern der LBMA (London Bullion Market Association) hergestellt wurden, können überall in der Welt verwertet werden, ohne eine komplizierte und kostspielige Prüfungs- und Qualifizierungsprozedur. Deshalb ist es ratsam, nur solche Barren zu kaufen da, deren Liquidität am höchsten ist.

Investitionszweck und Periode

Mit Anlagegold können Sie sich vor Inflation schützen. Edelmetalle gewährleisten langfristig den Werterhalt Ihres Vermögens. Durch Goldanlagen können Sie für die Deckung unvorhersehbarer Ausgaben sorgen und eine Goldreserve bilden. Jedoch ist von spekulativen Gold- und Silberkäufen abzuraten. Für diejenigen, die einen kurzfristigen Gewinn erzielen möchten, lohnt es sich, sich auf dem Markt des „Papiergoldes” umzusehen und in Zertifikate zu investieren.

Sicherheit und Authentizität

Es gibt heute zahlreiche Unternehmen, die Edelmetall-Anlagen anbieten; es lohnt sich einen genaueren Blick auf die Angebote zu werfen. Nehmen Sie sich Zeit, den für Sie besten Dienstleister zu finden, der auf die Sicherheit der Kunden sowie die Qualität der Edelmetalle und seiner Dienstleistungen großen Wert legt.
Wichtig ist die Authentizität des Vertriebspartners sowie seiner Produkte. Die Erfahrungen des Dienstleisters auf dem Geld- und Kapitalmarkt, seine Kooperationspartner, sowie die Qualität des Herstellers der Goldbarren bilden die Grundlage für eine sichere Anlageentscheidung.

Kombinierte Goldprodukte

Die Motive für Goldkäufe sind unterschiedlich: Goldbarren eignen sich besonders gut für Anlagezwecke oder als Geschenk.
Die Dienstleister sind auf die diversen Kundenbedürfnisse vorbereitet und das Produktportfolio der größeren Anbieter beinhaltet nicht nur die unterschiedlichsten Gold- Und Silberbarrengrößen, sondern bietet auch individuell gestaltete Produktkonstruktionen: z.B. im Rahmen von Sparprogrammen. Mit Versicherungsprodukten kombinierte Goldprogramme werden von mehreren Dienstleistern angeboten; in diesen Fällen ist jedoch der Preis des gekauften Edelmetalls schwer zu verfolgen und häufig ist mit erheblichen Aufschlägen zu rechnen. Nur falls beide Produkte benötigt werden, lohnt es sich, kombinierte Produkte zu erwerben.

Aktionen und Ermäßigungen

Auf den Börsen wird rund um die Uhr mit Gold gehandelt, demzufolge bewegt sich sein Kurs ununterbrochen. Der Goldkurs wird stark durch die Weltwirtschaft insgesamt beeinflussende Ereignisse, durch den Kurs der sonstigen Rohstoffe und des US-Dollars geprägt.
Die Goldressourcen der Erde sind endlich und Gold kann nicht künstlich hergestellt werden. Infolgedessen ist der Goldmarkt liquid und es gibt keinen Grund dafür, Gold unter dem Weltmarktpreis zu verkaufen. Seien Sie besonders vorsichtig mit Händlern, die Gold mit einem Preisnachlass, oftmals von 5-6 % im Vergleich zum Marktpreis anbieten.

Zusätzliche Kosten

Edelmetall-Anleger müssen je nach Dienstleistungsumfang mit einhergehenden weiteren Kosten rechnen. Wählen Sie einen Dienstleister, der neben den aktuellen Barrenpreisen auch die Gebühren für Auslieferung oder für Lagerung, gegebenenfalls für Depotführung oder weitere fixe und variable Transaktionskosten transparent veröffentlicht. Wichtig ist, dass Sie die Höhe dieser Gebühren sowie den Zeitpunkt, wann sie abgerechnet werden, berücksichtigen. Es gibt viele Dienstleister, die eine sichere Lieferung und Lagerung der gekauften Edelmetalle anbieten. Informieren Sie sich rechtzeitig über die Bedingungen dieser Dienstleistungen!

Sichere Lagerung

Edelmetallbarren können zu Hause oder in professionellen Tresoren gelagert werden. Sie sollten sich vor Augen halten, dass Edelmetalle eine Investition verkörpern, die einen großen Wert auf kleinem Raum konzentrieren und beispielsweise im Vergleich zu Kredit- oder Bankomatkarten ohne jegliche Codes und jederzeit verwertet werden können. Die Tresore bei Banken und spezialisierten Wertelogistikunternehmen bieten eine höhere Sicherheit als der Tresor zu Hause. Die Mehrheit der seriösen Dienstleister bietet in der Regel professionelle und erschwingliche Lösungen zur sicheren Lagerung der Kundenbestände an; die Edelmetalle werden den Tresoren der auf die Lagerung von Wertgegenständen spezialisierten Banken und vorzugsweise international tätigen Wertelogistikunternehmen anvertraut und sollten während der Lagerung mit ihrem vollen Wert versichert sein.

Nachvollziehbare Transaktionsverläufe

Auch in der Welt des Internets gibt es Dienstleister, die eine transparente und sichere Abwicklung des Edelmetallkaufs sichern. Was die Qualität der Dienstleistungen anbelangt, gibt es jedenfalls große Unterschiede zwischen den Anbietern. Es ist empfehlenswert, einen Dienstleister zu wählen, bei dem der Kaufvorgang und nicht nur dieser, sondern auch alle anderen Transaktionen (wie z.B. Lagerung, Lieferung, Geldbewegungen) Schritt für Schritt verfolgt werden können. Und nicht zu vergessen: die Auslieferung von Anlagebarren kann in Abhängigkeit der vom Dienstleister gewählten logistischen Lösung 1-3 Wochen beanspruchen. Vorsicht ist auch geboten, wenn Anlagebarren ohne jegliche Einschränkungen zur sofortigen Übernahme angeboten werden.